• 22. internationaler Römer-Cup – Gold für Tolga Önder (TRV)

Eine Auswahl des Berliner Ringer-Verbandes nahm die Hitzeschlacht in Angriff und fuhr 650 km nach Ladenburg, zum 22. Römer-Cup im griechisch-römischen Stil.

Unter den 359IMG_3992 Teilnehmern aus 86 Vereinen tummelten sich unsere 10 Berliner Kämpfer, neben Gästen aus Finnland, Schweden, Holland, Frankreich und Dänemark.

Dieses Turnier war gespickt mit vielen Leistungsträgern aus Deutschland und gab diesem Turnier das Prädikat leistungsstark.

Unter anderem nahmen teil, der Jugendweltmeister Etienne Kinsinger, Yasin Yeter Jugendvizeeuropameister aus dem Saarland und der diesjährige Teilnehmer der Junioren-EM Andrei Kurockin aus Bayern.

Aber nun der Reihe nach:

In der D-Jugend startete Jan Mainzer (SV BUCH), sein erster großer Wettkampf. Leider noch ohne Erfolg, wobei er im ersten Kampf noch Paroli geboten hat, war er im Zweiten chancenlos. 7. Platz (33kg)

Eine ganz hervorragende Leistung bot Tolgahan Önder (TRV) in der C-Jugend bis 37kg. Sein Auftreten und sein Siegeswillen waren beispielhaft. Er wollte Erster werden, das hat man in jeder Kampfphase gespürt. Auf dem Weg zu Gold bestritt er vier Kämpfe, in den er keine Zweifel ließ wer als Sieger die Matte verlässt. Tolle Leistung

Dann zu unseren beiden B-Jugendlichen, Ayub Gedaev (SV BUCH – 46kg) und Jan Weidemann (VfL Tegel – 63kg). Beide fanden nicht zu ihrer Form, wobei Jan in den Poolbegegnungen mehr mit sich haderte, als sich um seinen Gegner zu kümmern. Im Kampf und Platz 5. gab es eine kleine Steigerung, die zum Sieg langte. Ayub souverän mit einem Schultersieg ins Turnier gestartet, konnte seine Leistung in der Runde zwei und drei nicht erreichen und verlor. Wobei er mit mehr Übersicht im letzten Kampf seinen Verbleib hätte sichern können, Niederlage in den letzten Sekunden. Damit Platz 10 von 16 Teilnehmern.

Im Kadettenbereich wollten Aron Fauth (SV BUCH,63kg), Phillip Atorf (SV BUCH,85kg) und Mansur Hatuev (SV Luftfahrt,69kg) Medaillen mitnehmen. Aron zeigte nach einer längeren Durststrecke einen sehr guten Wettkampf. Er siegte viermal durch gute Techniken und brachte endlich mal wieder seinen WB erfolgreich durch. Im Pool verlor er einen Kampf und wurde in der Endabrechnung Dritter. Auch Mansur kämpfte auf gutem Niveau, verlor nur einen Kampf und konnte vier Kämpfe gewinnen, damit gewann er die Bronzemedaille. Phillip musste auf Grund des Gewichtes bei den Kadetten als B-Jugendlichen mitringen. Im Pool hatte er gegen seine zwei Gegner keine Chance. Im Kampf um Platz fünf war ein Sieg möglich, aber er agierte zu ungeschickt und wurde nur Sechter.

In der Altersklasse der Junioren hatten wir drei Teilnehmer. Für Ali Akhmedov (74kg) war die Besetzung zu stark und er verlor seine zwei Kämpfe. Abu Gedaev traf im ersten Kampf in seiner Gewichtklasse (55kg) wieder auf den Vizemeister Layer der DM, gegen den er  schon beim BRB-Cup klar verlor. Er begann sehr konzentriert und konnte mit einer klaren Führung in die Pause gehen. In der zweiten Kampfphase hatte er gegen die ständigen Angriffe nichts mehr entgegenzusetzen und verlor durch TÜ. Auch gegen Hilkert ging nicht viel, schwache Bodenabwehr und konditionelle Probleme waren für die Niederlage ausschlaggebend. Mit den Siegen in den folgenden zwei Auseinandersetzungen im nordischen System konnte er aber noch Bronze absichern. Der dritte im Juniorenbereich war Aslan Batalov (60kg). Die Gewichtklasse war mit 4 Ringern besetzt. Die ersten zwei Gegner besiegte er dank seines guten Einsatzes und Bewegungsgefühls. Gegen den 5. der Junioren-DM Pascale Hilkert war er einmal unkonzentriert und verlor nach der ersten Aktion auf Schultern. Man merkte Aslan seine Defizite im technischen Bereich im Greco-Stil an.

Platzierungen:

7.Jan Mainzer33 kgSV BuchD-Jugend
1.Tolgahan Önder37 kgTRVC-Jugend
5.Jan Weidemann63 kgVfl TegelB-Jugend
10.Ayub Gedaev46 kgSV BuchB-Jugend
6.Phillip Atorf85 kgSV BuchKadetten
3.Aron Fauth63 kgSV BuchKadetten
3.Mansur Hatuev69 kgSV LuftfahrtKadetten
2.Aslan Batalov60 kgSV BuchJunioren
3.Abu Gadaev55 kgSV BuchJunioren
10.Ali Akhmedov74 kgSV BuchJunioren