• Berliner Meisterschaften der D/E Jugend im freien Ringkampf

Am vergangenen Wochenende trugen die jüngsten Ringer des Berliner Verbandes ihre Landesmeisterschaften aus. Sehr gut vorbereitet und durchgeführt vom SV Preußen, sahen die vielen Eltern und Betreuer beherzte Auseinandersetzungen. Insgesamt schnürten sich, zum Teil erstmalig, 70 Ringerinnen und Ringer ihre Ringerstiefel im Kampf um gute Leistungen. Aus Berliner Verbandsicht, die diese Meisterschaften als ein reines Berliner Verbandsturnier veranstalteten, war das gegenüber der Ausgabe des Jahres 2014 eine Steigerung von 26 Teilnehmern. Die Bucher waren leider nur mit 2 Sportlern vertreten, soll heißen wir müssen hier in den kommenden Monaten den Finger in die Wunde legen und kräftig die Werbetrommel rühren.

Mit Jan Mainzer in der D-Jugend und Theo Bergmann in der E-Jugend hatten wir aber zwei würdige Vereinsvertreter am Start. Jan konnte man die verbesserte Grundeinstellung anmerken, die er auch durch lobenswerten Wettkampfeinsatz unterstrich. In seinen 4 Kämpfen ging er zweimal als Sieger von der Matte und belegte in der Endabrechnung einen achtbaren 5. Platz. Für Theo war es der erste Auftritt bei einem Wettkampf. Man spürte ihm schon die Anspannung an, aber erfreulich wir er die Atmosphäre genoss und unbeschwert auf die Matte ging. Auch er konnte einen 5. Platz beisteuern.

Fazit: Beide müssen fleißig weiter trainieren und die Trainingsaufgaben mit viel Einsatz erfüllen, dann werden weiter Steigerungen nicht ausbleiben. Als Verein müssen wir verstärkt Augenmerk auf die Nachwuchsentwicklung in den jüngsten Altersklassen legen.